Abzocker-Pleiten

Das Internet quillt über von Angeboten, wie sich schnell und problemlos Geld verdienen läßt. Renditeversprechen im zwei-, drei- und sogar vierstelligen Bereich locken. Die Hintergrundgeschichten wirken auf den ersten Blick meist einleuchtend und gut begründet, nur selten gelingt ein wirklich zutreffender Blick hinter die Kulissen. Wer mehr zu den Angeboten wissen möchte, ist fast schon gezwungen, sie einfach auszuprobieren. Geldfuxx-Leser wissen zumindest in einigen Fällen dazu mehr, denn wir schreiben auch über unsere Investitionspleiten.

Auf den nachfolgend verlinkten Seiten finden Sie unsere Testberichte zu Investment-Angeboten, die sich als Investitionsfalle von Abzockern herausstellten. Auch Firmen, mit möglicherweise vorübergehenden aber nicht offen kommunizierten oder zweifelhaft vorgeschoben klingenden Problemen werden hier gelistet.

Wackelt Skyllex?

Aktualisierung vom 22. März am Ende des Beitrags!

Es ist wohl Galgenhumor, wenn der Geldfuxx auf Skyllex angesprochen, mit den Worten antwortet: „Ich spüre eine Erschütterung der Macht“! Tatsache ist nämlich, daß das in Australien residierende Tradinghaus seit nunmehr einer knappen Woche keine Auszahlungen mehr ausführt.

Am Wochenende nun hat man über News-Benachrichtigung im Konto die Ursache erfahren. Es sind Probleme mit den Zahlungsprozessoren. Die gab es schon einmal. Allerdings nicht in der Quantität. Im letzten Jahr spielte plötzlich die Schnittstelle zu „Coinpayments“ verrückt und es waren keine Coin-Einlagen beziehungsweise Auszahlungen mehr möglich. Es hat eine

Bahnt sich hier der nächste Flop an?

Das soll „Tea-House“ sein?

Seit heute morgen ist auf der Seite von „Tea-House“ kein Login mehr möglich. Seit Kurzem wird bei Aufruf auch eine Seite aus dem Steinzeitalter des Internets angezeigt, die in keinster Weise mehr identisch ist, mit der vorherigen. Wir raten daher dringend, mit einem Kundenlogin abzuwarten, bis die Dinge geklärt sind!

Aktualisierung 14. März 17:

Seit gestern Abend ist wieder „alles normal“ im Tee-Haus! Login funktioniert, die Accountzahlen sind korrekt wiedergegeben. Der Geldfuxx atmet wieder

Recyclix tritt auf die Auszahlungsbremse

Es wird immer kurioser mit den Polen und ihren Recyclix-Plänen. Hat man noch im letzten Quartal 2016 große Sprüche gerissen, ab Januar 2017 ein zweigleisiges Investitionsmodell als Investmentcompany fahren und das bisherige Geschäftsmodell aufgeben zu wollen, ist man jetzt plötzlich wieder auf den Trichter verfallen, man könnte doch ein Produktionsbetrieb sein. Zitat aus den jüngsten Recyclix-News, wie sie beim Login aufgerufen werden: „Da Recyclix kein Finanzunternehmen, sondern ein Produktionsbetrieb ist, wurde beschlossen, eine konventionelle Methode zur Deckung der Auszahlungen zu nutzen, um die Performance ohne unnötige Kosten zu optimieren.“ Besonders kurios dabei – nach offiziell nicht dementierten Meldungen verfügt die Firma über gar keine Recyclinganlagen.

Was schon länger aus der Investorenscene durchklingt, scheint sich immer mehr zu bewahrheiten. Seit die Firmenleitung großspurig von der Idee eines phänomenalen Fonds berichtete, dessen Konditionen man Mitte Januar 2017

LARA hat DDos-Probleme!

Von den LARA-Administratoren wurde heute Morgen eine Warnung mit der Bitte herausgegeben. keine Einzahlungen vorzunehmen. Hackerangriffe mittels DDos-Attacken haben dazu geführt, daß die Software neu und in einer sichereren Variante installiert werden muß. Hoffen wir einmal, daß dies so stimmt und LARA zurükkommt. 🙁