„Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen…“

NextGen-Update für die 32. Kalenderwoche

Besonders berauschend klingt es nicht, was an diesem Wochenende aus der Zentrale von NextGen verlautet. Die letzten Wochen haben jedoch gezeigt, daß es nicht gerade einfach ist, eine neu entwickelte Trading-Software so zu kalibrieren, daß wirklch permanent Gewinne möglich werden. Wenn dann natürlich auch noch die Softwareentwickler eines externen Anbieters eine fehlerhafte Lösung präsentieren – nun gut, wir erleben es ja gerade live! Werfen wir die Flinte nicht vorschnell in’s Korn und bewahren wir die Ruhe,

Zweistellig an einem Tag – hier ist der Beweis!

18,68 Prozent Gewinn nach einem Tag Trading

testphase beendet-tradingstart mit zweistelliger tagesrendite
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Die Test- und Kalibrierungsphase scheint beendet zu sein. Wie angekündigt hat FXNextGen zum Wochenbeginn mit ernstzunehmenden Trades begonnen. Der Auftakt ist schon einmal vielversprechend: 18,68 Prozent Gewinn nach einem Tag Trading.

110.060,00 US Dollar Einlage hatten nach einem Tag Trading 18,68 Prozent Gewinn beziehungsweise ein Plus von 23.681.48 US Dollar gebracht. Hochfrequenz-Trading im Forex-Markt zahlt sich also durchaus aus, wenn

Die ersten Tradinggewinne sind im Konto

Diesmal haben wir das wöchentliche Update wieder pünktlich erhalten. Es ist zu unserem Bedauern nur auf Englisch. Zur oberflächlichen Information reicht zwar die Google-Translater-Übersetzung. Inzwischen ist die offizielle deutsche Version versandt worden und die Textteile wurden von uns ausgetauscht. Die für den Geldfuxx wichtige Erkenntnis: Es wurde mit dem

NextGen-Update ist eingetroffen

Verzeihung für die Verzögerung des wöchentlichen Updates, welches eigentlich am Wochenende geplant war, jedoch aufgrund persönlicher Verpflichtungen vor meinem Abflug zurück nach Australien nicht erstellt werden konnte. Derzeit sitze ich im Flieger, beim Schreiben dieser Zusammenfassung.

Trading Update

Letzten Dienstag wurde ein neuer Liquiditätspool angeschlossen und wir waren zuversichtlich genug, um die Positionsgrößen am Mittwoch zu erhöhen, da die Trading Resultate die Tage zuvor vielversprechend waren, vor allem die Qualität der Trades. Leider gab es dann gleich nach Erhöhung mit der ersten Serie ausschließlich Verluste, aufgrund von ein paar kleinen technischen Problemen, wahrscheinlich aufgrund des neuen Liquiditätspools vom Vortag.

Das System hat eine Großzahl an Positionen eröffnet und sich nicht korrekt verhalten, da ein paar Verzögerungen bei der Handelsausführung entstanden sind. Aus Sicherheitsgründen wurde das System sofort abgeschaltet und alles vom IT Support des Prime Brokers analysiert.

Es wurden ein paar Stabilitätstests und Änderungen bei den Handelsrouten durchgeführt. Am Freitag haben wir dann erneut gestartet, mit ein paar optimierten Einstellungen und der kleinsten Positionsgröße.

Die Resultate waren sehr gut, gerade weil ein wenig Bewegung und Power im Markt war am Nachmittag. Diese Situationen sind genau die Situationen, wo

Software-Probleme verzögern Start

Unser Prime Broker hat uns gestern informiert, dass das PAMM-Modul nach ausgiebigen Tests noch immer Probleme mit Metatrader 5 aufweist und die Veröffentlichung von ihrer Seite daher um mindestens zwei Wochen verschoben wird.

Was bedeutet das jetzt genau?

Seit Anfang letzter Woche haben wir uns auf die geringe Eventualität vorbereitet, dass es eventuell zu weiteren Verzögerungen kommt und einen Plan B entwickelt. Dieser kommt nun leider zum Einsatz. Es müssen hierfür noch einige Anpassungen im Hintergrund und den Berechnungen vorgenommen werden, welche wiederum weitere Tests auf unsere Seite erforden, um ihre Funktionalität sicher zustellen. Das meiste werden wir am

Zeit für ein solides Fundament

Weitere Geldfuxx-Chancen für ein aktives oder auch passives Einkommen – PLC, bitTec und MySystemX

Anfang März 2017 war ein Bitcoin erstmals teurer als eine Feinunze Gold. Mittlerweile ist die Kryptowährung über 1.400 US-Dollar mehr wert als das Edelmetall. Dabei sah es noch vor etwa zwei Jahren düster für die Digital-Währung aus. Nachdem der Bitcoin Ende 2013 ein Rekordhoch erreicht hatte, stürzte der Kurs bis Januar 2015 wieder auf unter 200 Dollar ab.

goldpreis vom 25 mai 2017 um 8Uhr40 MEZ
Goldpreis heute um 8.40 Uhr MEZ

Für den aktuellen Boom werden in der Presse eine ganze Reihe von Gründen genannt. Unter anderem wird den aktuell – bedingt durch den Brexit und Trumps Wahlsieg – wirtschaftspolitisch eher unruhige Zeiten eine Mitverantwortung zugesprochen. Es ist aber wohl auch so, dass die Akzeptanz von Kryptowährungen immer mehr zunimmt. Die Grafik bildet die Preisentwicklung von Gold und Bitcoin ab. Den aktuellen Bitcoin-Preis (maximal drei Minuten alt) finden Sie links oben in der Seitenspalte und Sie werden schnell feststellen, daß unsere Grafik von der Kursentwicklung weit überholt ist – der BTC notiert derzeit (Stand: 25. Mai 17/7.40 Uhr) aktuell bei 2.655,78 USD.

Infografik: Bitcoin - das digitale Gold | StatistaNun mag man zu den Cryptowäh- rungen stehen wie man will – aus persönlicher Erfahrung bin ich der Überzeugung, daß sie mittelfristig keine realistische Perspektive haben, sich als Bargeld-Ersatz durchzusetzen. Sie sind zu umständlich, zu unflexibel und in ihrer Aufbewahrungs- beziehungsweise Transfertechnik zu kompliziert. Noch

Traden – das mach‘ ich selbst!

Trading allgemeinWer seinen Wertpapierhandel lieber selbst koordiniert und verwaltet, braucht einen entsprechenden Bankpartner dazu. Die OnVista Bank bietet dem User diese Möglichkeiten mit ihrem FreeBuyDepot. Als Online-Broker bietet die Bank eine neue Tradingfreiheit mit einer überaus interessanten Preisgestaltung für Kauf und Verkauf von Wertpapieren. So ist der Einkauf schon dauerhaft ab Null