MSX – Die ersten Provisionen ausbezahlt

Drei  Wochen sind seit dem letzten Newsletter vergangen. Allerdings nicht weil wir im Urlaub sind, sondern weil wir sehr intensive Hintergrundarbeit an Schnittstellenimplementierungen für weitere Verbesserungen im Mitgliederbereich leisten. Bezüglich der Bankauszahlungen  unserer Provision haben wir einiges Wichtiges zu verkünden. Außerdem gibt es auch einige weitere allgemeine Updates.

Erste Provisionseinbuchungen durchgeführt

Letzten Dienstag haben wir die erste Provisionszahlung des Brokers erhalten und haben sie an all unsere Partner verteilt. Wir hatten einige Probleme bezüglich der automatisch versendeten E-mails, welche leider alte und teilweise unvollständige Informationen enthielten. Die Daten im Hintergrundsystem sind alle akkurat und die einzig glaubwürdige Quelle. Alle Probleme diesbezüglich wurden ausgebessert. Bitte berücksichtigen Sie, dass

Software-Probleme verzögern Start

Unser Prime Broker hat uns gestern informiert, dass das PAMM-Modul nach ausgiebigen Tests noch immer Probleme mit Metatrader 5 aufweist und die Veröffentlichung von ihrer Seite daher um mindestens zwei Wochen verschoben wird.

Was bedeutet das jetzt genau?

Seit Anfang letzter Woche haben wir uns auf die geringe Eventualität vorbereitet, dass es eventuell zu weiteren Verzögerungen kommt und einen Plan B entwickelt. Dieser kommt nun leider zum Einsatz. Es müssen hierfür noch einige Anpassungen im Hintergrund und den Berechnungen vorgenommen werden, welche wiederum weitere Tests auf unsere Seite erforden, um ihre Funktionalität sicher zustellen. Das meiste werden wir am

Geldfuxx Konrad: „Jetzt brauchen wir Tee und starke Nerven“!

Unser Gespräch mit Konrad Aufspießer, dem Ober-Geldfuxx, hatten wir schon für Mitte März geplant. Dazwischen gekommen ist letztlich die Skyllex-Pleite und Konrad hat den Termin abgesagt. Vier große Reinfälle in Folge – Recyclix, XABO, RightRise und Skyllex – schreiben eben ihren eigenen Terminkalender. Am Freitagabend nun hatte Konrad Zeit für uns und wir haben uns mit ihm auch über seine weitere Strategie im „15.000-Dollar-Marathon“ unterhalten.

Redaktion: „Dein Favorit Skyllex ist ja nun Geschichte Konrad. Was uns und unsere Leser wohl am brennendsten interessieren dürfte, ist die Frage: Wie geht es weiter mit dem 15.000-Dollar-Marathon und Deinem Vorhaben, den gewinnen zu wollen“?

Konrad: „Oh ja, Mann – der Paukenschlag vom 16. März war kräftig, der Verlust vierstellig knapp unter der Obergrenze. Ich gehöre ja nicht zu jenen, die gleich in Panik ausbrechen, wenn mal was nicht ganz rund läuft und habe mich daher lange geweigert, die Pleite anzuerkennen. Nachdem aber meine Testauszahlung nach nunmehr einer Woche unverändert auf „Neu“ steht,

Altersarmut: Zwanzig Euro die Ihr Leben positiv verändern!

Schon einmal ernsthaft über Ihr Einkommen oder Ihre Rente nachgedacht? – Waren Sie zufrieden?

Letzte Aktualisierung vom 6. August 2016 am Ende des Beitrags !!!

entwicklung der armutsgefährdung der deutschen bevölkerung im rentenalter
Bittere Wahrheit: Ein Leben lang gearbeitet und dann das!

Erst einmal hier die Information zu dem, was ich Ihnen ganz sicher nicht empfehlen werde: Einen Geldsparplan – einen Rentensparplan – eine Versicherung – Riester/Rürup – ein Börseninvestment. Habe ich was vergessen? Ach ja: es geht nicht um dubiose Sportwetten, Casinobeteiligungen oder Schneeballsysteme – privates kettenbriefähnliches Crouwdfunding oder ähnlich krumme „Morgen-bist-du-Millionär“-Konzepte. Es geht auch nicht um die „schnell-reich-werden“-Masche. Das alles können Sie rundweg vergessen!

Die Möglichkeit der Einkommens- oder Rentenaufverbesserung, die ich Ihnen hier empfehle, ist absolut anders: Sie ist ethisch einwandfrei, nachhaltig, wertstabil, äußerst flexibel, nach meinem Verständnis ausgesprochen risikoarm und glänzt dennoch mit ordentlichen Erträgen! Etwa die „eierlegende Wollmilchsau“? Nein, auch die ist es nicht! Dafür ein international erprobtes Unternehmenskonzept auf europäischem Expansionskurs!

Ein Zwanzig-Euro-Schein verändert Ihr Leben!

Wer sich heute dazu entscheidet, auf einen wirklich geringen Anteil seines ihm monatlich zur Verfügung stehenen Geldes Monat für Monat und das etwa 24 Monate lang zu verzichten, kann ab Frühjahr 2021 sein Leben