Recyclix läßt die Katze aus dem Sack

Bisheriges Partner-Modell entpuppt sich als „automatisierter Rattenfänger“

supernova recyclix
Mutiert der Stern am Unternehmerhimmel zur Supernova der Investmentfonds?

Seit dem 20. November wissen es die Geldfüxxe inoffiziell – Recyclix möchte die Kundengelder aus dem bisherigen Kooperationsverträgen umswitchen in einen Investmentfonds. Unsere schriftliche Anfrage im Supportbüro Koblenz wurde gestern damit beantwortet, daß man uns den aus einer Facebook-Gruppe kopierten Text, den wir unserer Anfrage als Grundlage derselben mitgeschickt und hier als pdf zum Download bereitgestellt haben, nunmehr nahezu und in den Kernaussagen absolut unverändert als eMail-Text zurück geschickt hat. Ein ganz besonderer Stil, der sich hier offenbart, wie der Geldfuxx meint.

Das bisherige Modell der Partnerschaft wird es voraussichtlich ab Mitte 2017 dem zu Folge nicht mehr geben. Wer sich bei Recyclix jetzt noch in Plastikabfall engagiert, dessen Müllpositionen haben maximal zehn Zyklen vor sich, in denen sie Gewinne erwirtschaften können.  Jede mittelfristige Renditeplanung selbst aus dem Frühjahr 2016 ist damit zur Makulatur geworden. Nicht wenige Recycler stehen fassungs- und vor allem informationslos vor dem Müllhaufen ihrer einstigen Rentenplanung.

Was bisher als „Insider“-Information vornehmlich in Facebook-Gruppen verbreitet wurde und ein äußerst zwielichtiges Schlaglicht auf die Informationspolitik der Firma wirft, ist seit heute Morgen auch offiziell beim Login in das Recyclix-Partnerkonto für jeden nachlesbar. Sofern er der englischen Sprache mächtig ist, ansonsten muß er sich mit einer miserablen Google-Übersetzung behelfen. Ein deutscher Newsletter mit Erläuterungen Continue reading „Recyclix läßt die Katze aus dem Sack“

„Wenn du denkst, du denkst…“

Ein holpriger Marathon-Start und die Bekanntschaft mit einer unwiderstehlichen Lara

Es ist Anfang Oktober und die Geldfuxx-Leser warten nunmehr ungebührlich lange auf eine Fortsetzung und die ersten Empfehlung für unseren „15.000-Dollar-Marathon“. Angekündigt war der Start ja für die erste Septemberwoche. Mir fällt dazu ein alter Song aus den 70ern ein „Wenn du denkst, du denkst…“ oder einfacher: Erstens kommt es immer anders, als man zweitens denkt. Als da wären

die Mitteilung in den letzten Augusttagen eines ersten vorgesehenen Dienstleisters, seine komplette Internetplattform überarbeiten und die Konditionen verändern zu wollen. Der Hinweis kam so rechtzeitig, dass wir unser erstes Engagement problemlos zurückstellen und in der Warteschleife parken konnten. Der vorher noch eröffnete Testaccount mit einer Minimaleinlage von 10 USD, dient nur dazu, um einen Blick hinter die Kulissen in das Backoffice zu werfen, damit auch ein Vergleich „vorher vs. nachher“ möglich wird.

Es macht keinen Sinn, Geld an einen Broker zu bezahlen auf die Zusage einer Vermittlerplattform hin, einen gleich hohen Betrag in ein zweites Continue reading „„Wenn du denkst, du denkst…““

Recyclix entsorgt ersatzlos die Kunden-Empfehlung

Absicht? Firmenleitung ruiniert jedes Empfehlungs-geschäft mit unüberlegter Formulierung

Aktualisierung vom 3. Oktober 2016 am Beitragsende

Ich bin angefressen, Leute. Aber so richtig. Und aus diesem Grund kann es durchaus vorkommen, daß in den nachfolgenden Zeilen stellenweise der Gaul mit mir durchgeht. Ich weiß es noch nicht, wohin mich die Emotionen beim Niederschreiben dieser Zeilen führen werden, denn sie kochen gewaltig hoch, lese oder höre ich den Namen Recyclix.

Seht mir das also bitte nach, wenn es stellenweise zu heftig werden sollte, aber da steckt man Zeit und Ideen rein, um ein möglichst breitgefächertes Publikum für die Umweltidee zu gewinnen, was natürlich besonders leicht fällt, angesichts einer Verdienstofferte über vier Ebenen. Man baut Squeeze- und Landingpages, schreibt Blogartikel, postet die Links über Viralmailer, bemüht Foren, die Social Medias wie Facebook, Twitter, VK, Pinterrest und zahlreiche andere. Macht sich auch noch die Mühe, solche Arbeiten, ehe sie veröffentlicht werden, von der Firma offiziell absegnen zu lassen, damit ja nichts schief geht und sich keiner über falsche Informationen aufregen kann. Wer das oder einen Teil davon schon einmal gemacht hat, weiß wie zeitintensiv das sein kann. Je nach persönlicher Motivation und Zielgruppenansprache reden wir da nicht über ein Viertel- oder ein halbes Stündchen. Die ganze Arbeit hält dann genau so lange her, bis sich die ersten wirklich zählbaren Erfolge einstellen und dann – haut einem die Firma, für deren unternehmerischen Erfolg man das letztendlich ja auch mit gemacht hast, eine auf die Denkerstirn. So kräftig, daß Du tagelang farbige Sternchen siehst!

Was ist passiert?

Die Firma streicht das Affiliate-System ganz, das MLM wird komplett verstümmelt und auf Vergütungen nur noch aus der ersten Linie reduziert. In Kraft soll das Ganze im Oktober treten, der genaue Zeitpunkt ist noch in Continue reading „Recyclix entsorgt ersatzlos die Kunden-Empfehlung“