Profitable Morrows

29. Mai 2018: „Profitable Morrows“ ist Geschichte und eine ruhmlose dazu – die Seite ist nicht mehr im Netz!
4. Mai 2018: Auszahlung auf ADVcash problemlos vorgenommen. Inzwischen sind wir auch mit Renditegutschriften erneut in das Programm eingestiegen und mit rund 300 USD engagiert
14. März 2018: Heute haben wir eine weitere Auszahlung auf unsere Bitcoin-Wallet  veranlasst. Pünktlich angekommen  🙂
Erste Auszahlung. 6. Dezember 2017: Die beantragte Auszahlung ist vorgenommen worden, so weit ist also bei PROFITABLE MORROWS  alles okay. Da wir jedoch noch keine Hinweise auf Erfolge bei den eigentlichen Investments haben, raten wir zu nur einem vorsichtigen Engagement.
Aktualisierung 6. Dezember 2017: Unser Vorhaben diesen HYIP zum Zeitpunkt wie unten beschrieben, zu testen, mussten wir aufgeben. Durch die bei LASER verlorenen Beträge sind unsere Konten bei verschiedenen Zahlungsprozessoren so gut wie leer. Weiteres Spielgeld wollen wir derzeit nicht einzahlen. Es hat sich jedoch eine Referalprovision ergeben, die wir heute zur Auszahlung auf unser Payza-Konto angefordert haben. Laut Webseite soll die innerhalb 24 Stunden verarbeitet werden.
Sollte der Betrag tatsächlich eingehen, wäre zumindest der Nachweis einer Auszahlung erbracht und das Programm könnte regulär in die Kategorie der Investmenterfolge verschoben werden. 
Start: ??? – keine Angaben auf der Seite
Deposit: geplant für Dienstag, 14. November 2017
Minimum: 25 USD / 0.01 BTC- nach oben keine Limits.
Rendite: zwei Pläne stehen zur Auswahl.
  • Daily – 4,5 Prozent täglich für 34 Tage (Payment days ohne Sa./So.)
  • Fixed – 112 Prozent nach 12 Tagen (Payment days mit Sa./So.)

Auszahlungen: siehe Plan vorstehend, ab einem USD.

Besonderheiten:

Der „Grand Launch“war, so stets auf der Seite bei den „News“ geschrieben, am 23. August 2017. Am 1. November folgte die Integration von Payeer, sechs Tage darauf die von Perfect Money. Inzwischen sind auch Payza, AdV und Bitcoin mit an Bord.

Als wir die Seite am 31. Oktober gefunden hatten, löste sich die Verblüffung des Redaktionsteams schnell in Heiterkeit auf – was uns da auf den Bildschirmen entgegenspringt ist – rein auf das Erscheinungsbild bezogen – „Skyllex 2.0“. Zufall- oder tatsächlich so viel Unverfrorenheit?

Aber auch im Backend ist da nicht viel Unterschied in Optik und Struktur festzustellen, selbst der Firmensitz wieder in Australien, diesmal jedoch Canberra ACT. Die Seite schien zudem nicht fertig, da die Technik hakte und nach der Registratur Probleme beim Login mit dem Paßwort nicht gelöst werden konnten. Beim Login gibt’s gelegentlich immer noch Probleme: mal wird das Paßwort von der Seite nur akzeptiert, wenn man es „copy + paste“ einfügt, ein ander Mal funktioniert es nur nach langsamer, manueller Eingabe – die Seite hat Launen! 😉

Bei einer Nachschau erst gestern Abend, was denn aus „Profitable Morrows“ geworden sei, Enttäuschung pur. Der Bildschirm blieb leer. Bei den eMails heute war nun eine Einladung eines russischen Tippgebers mit dabei, die Seite wieder erreichbar. Hatte der Geldfuxx hier etwa schlampig gearbeitet und eventuell die URL nicht richtig geschrieben? Denkbar wäre es, war ziemlich spät gestern…

Okay – wie auch immer: Die Seite steht, ist erreichbar und man kommt rein. Der Geldfuxx ist so verrückt und wird – zeitversetzt – beide Pläne testen. Wenn „Profitable Morrows“ auch morgen, Dienstag, 14. November, in den Nachmittagsstunden noch erreichbar ist, geht’s los.

Warum erst morgen? In den frühen Nachmittagstunden erwarten wir wieder eine LASER-Auszahlung, die sich dafür anbieten würde. Frisches, also zusätzliches „Spielgeld“ wollen wir „Profitable Morrows“ dann doch nicht in den Rachen werfen.

 

 

Schreibe einen Kommentar