Multi-Asset Konten und Auszahlungs-Ablauf

NextGen-Newsletter vom 28. Juni 2017

Wie bereits angekündigt, folgte am Mittwoch ein Update über die weitere Vorgehensweise und den aktuellen Stand der Dinge. Hier die Originalmitteilung aus dem Hause NextGen, die uns heute gegen 4.20 Uhr erreichte:

Sehr geehrte Kunden von FX NextGen,

ich war gestern und heute in der Schweiz bei der Tradingfirma um die weitere Strategie zu besprechen, auch wie wir in Zukunft solche Leerzeiten vermeiden können, falls es zu technischen Problemen kommen sollte. Die Atmosphäre war sehr gut und es wurden nebenbei noch weitere Unternehmensstrategien beschlossen, die FX NextGen als jungen Broker stärken und die Möglichkeit geben, auch bei den Liquiditätsprovidern geachtet zu werden.

Die genaue Ursache für die Orderausführungsprobleme wurden identifiziert und ich bekam heute die Bestätigung, dass es diese Woche behoben wird. Hin und wieder hilft es doch mehr Druck auszuüben, immerhin zahlt man auch etliches an Geld an den Prime Broker, der für die Lieferung der Leistungen zuständig ist.

Es gibt drei wichtige Punkte, die ich gerne zusammenfassen möchte:

Eigenständiger Kundenhandel mit dem MT5

Der eigenständige Handel wurde zwar für Mittwoch angekündigt, es gab aber eine kurzfristige Änderung der Prioritätenliste und ein anderes Feature wurde daher vorher fertiggestellt. Somit verschiebt sich der Start auf morgen. Hierzu muss jeder Kunde dann einfach ein Traders Room Konto erstellen und bekommt nach Erstellung des Kontos eine E-Mail mit den Zugangsdaten. Der Download des Metatrader 5 efolgt über einen eigenen Navigationspunkt im Mitgliederbereich. Die Einzahlung erfolgt über die bereits bekannten Einzahlungsmöglichkeiten (auch 3rd Party Balance zählt dazu) und das Geld wird nach Zahlungsbestätigung sofort in das Handelskonto eingebucht. Bei einer Euro Einzahlung wird es eine Umrechnung nach Tageskurs geben. Die Spreadliste für alle Instrumente wird auf der Trading / Handelsseite unter Tradingconditions / Handelskonditionen bereitgestellt.

Monatsablauf bei den Multi-Asset Konten

Es gibt ja abhängig vom Zeitpunkt der Einzahlung innerhalb eines Monats, insgesamt 4 verschiedene Poolkonten. Diese Poolkonten werden jeweils am letzten Tag des Monats spät abends zusammengefasst und alles vorhandene Kapital in den Pool 1 verschoben. In den nächsten Monaten bis zum Jahresende, trifft es hier oft einen Freitag oder Samstag und hin und wieder einen Donnerstag oder sogar Mittwoch. Im Falle von Mittwoch oder Donnerstag, wird der Handel für die restliche Woche pausiert und wird am darauffolgenden Montag, mit einem neuen Monat fortgesetzt und die Performancezählung für die Deckelung beginnt wieder bei 0. Viele denken sicher, was passiert mit der Berechnung des High-Water Marks für die Performancegebühr. Diese verschiebt sich einfach da Pool 1 alle zusätzlichen Einzahlungen des Vormonats beinhaltet. Performancegebühr wird dann also erst fällig wenn auch wirklich das Niveau der Einzahlungen ohne Abzug der Managementgebühr erreicht ist. Jeweils am Wochenende ist es dann möglich, entweder Geld von den Pool Konten auf die Geldbörse zu transferieren oder auszuzahlen.

Aktivierung der Auszahlung

Es wird zwei Auszahlungsarten geben, Bitcoin und Banküberweisung. Die Bitcoinadresse kann man bereits seit geraumer Zeit unter den Einstellungen eingeben, das Hinzufügen des Bankkontos wird auch morgen freigeschaltet, hier bedarf es aufgrund von Geldwäschegesetzen jedoch einer Verifizierung des Bankkontos, welche zeitnah erfolgen wird. Alle Auszahlungsanfragen werden innerhalb von 24 Stunden bearbeitet.

Nachdem zusammenkommen der letzten beiden Tage mit der Tradingfirma, sind wir alle zu dem Entschluss gekommen, dass hier noch etwas großes entstehen kann und wir weiterhin unermüdlich weiterarbeiten werden, bis alles reibungslos funktioniert.

Freundliche Grüße
David Baumholzer