BTCHASH

Aktualisierung 25. Oktober 2017:

Auf der Suche nach zusätzlichen Informationen zu BTCHASH sind wir unter dem Stichwort News auf einen Beitrag aufmerksam geworden, bei dem der Magen des Redakteurs zu rebellieren begann: Die Crew oder der Admin von BTCHASH ist mit hoher Wahrscheinlichkeit identisch mit dem vom abgestürzten HYIP BTCCLOCK und versucht jetzt, ein zweites Mal bei den gleichen Investoren abzukassieren. Nachstehend das perfide Lockmittel zu diesem Vorhaben (zum Lesen anklicken):

vorsicht-btchash ist nachfolger von btcclock

Da läßt der Geldfuxx mal schön brav die Hände davon und schiebt die Chose lieber gleich zu den Pleiten durch!


„Das moderne Leben diktiert seine Regeln und unsere üblichen Wege der Kapitalakkumulation gehören ebenso schnell der Vergangenheit an wie traditionelle Bankdienstleistungen, die hoffnungslos hinter den modernen Realitäten stecken. Es ist nicht schwer, dies festzustellen; fragen Sie zum Beispiel Ihre Bank, was sie über Kryptowährungen weiß“, stellt CEO Nico Peterson fest und begründet damit seine Motivation, eine Company wie BTCHash in’s Leben zu rufen. Und weiter: „Wir sehen unsere Mission darin, denjenigen Marktteilnehmern, die bereit sind, gemeinsam mit uns einen neuen Ansatz zu entwickeln, qualitativ hochwertigen Service zu bieten und davon zu profitieren“.

Die Company vertritt die Position, daß das Geld „in der modernen Welt funktionieren und dies schnell tun sollte, um dem Investor greifbaren, aber nicht symbolischen Gewinn zu bringen, der nicht in einem Jahr, aber hier und jetzt zur Verfügung steht“. Man sage, so schreibt der CEO auf der Website weiter,  um plötzlich reich zu werden, braucht man entweder eine Erbschaft oder man muß eine Bank ausrauben. Peterson betont, es gäbe jetzt den dritten und zuverläßigsten Weg: mit BTCHASH verdienen! Alles sei genauso schnell, aber gleichzeitig zuverlässig, legal und vor allem kontrollierbar. Demnach bietet BTCHASH Investitionen, die dem Investor passen, nicht seiner Bank!

Ob seine weitere Ankündigung, er könne heute mit Zuversicht sagen, daß die Company Freunde schaffen und Geschichte schreiben wird, sollte sich schnell zeigen. Ein Engagement ist ab fünf Dollar möglich, Renditegutschriften gibt es minütlich – pro Tag sollen es 3,84 Prozent sein. Eingezahlt werden kann wahlweise mit AdV Cash, Perfect Money oder BTC.

Obwohl der geschäftliche Hintergrund auch hier das Bitcoin-Minig sein soll, ist die Website in ihrer gesammten graphischen Aufmachung auch im Backend genau das, was unserer Ansicht nach einen typischen HYIP ausmacht – billige Massen-Software. Ein Vergleich mit der Aurora Mine bringt es an den Tag. Entsprechend gering ist unser Vertrauen in die Lebensdauer der Company und wir wollen, wenngleich wir die Seite natürlich auch für Sie testen werden, dort keinen höheren Betrag investieren.

Schreibe einen Kommentar